Der Verein der Freunde und Förderer der Kunstmühle Schwaan e.V. stellt sich vor

Wer sind wir?

Noch sind wir nur wenig mehr als ein Dutzend Kunstfreunde, die sich im August 2003 zum Verein „Freunde und Förderer der Kunstmühle Schwaan“ zusammen gefunden haben. Was uns eint, ist das Interesse an der Schwaaner Malerkolonie. Wir lieben die Motive und die Malweise von Bunke, Bartels, Draewing und die anderen. Wir sind Frauen und Männer aus Schwaan und der Umgebung, die überzeugt sind, im Ehrenamt kann man einiges tun, dass andere Menschen ebenso fühlten, unsere  Ambitionen teilen. Als Neurologe, pensionierter LPG – Vorsitzender, Lehrerin, Journalist oder Behördenangestellter ist unsere Zeit manchmal arg bemessen, wir tun es dennoch.

Was wollen wir?

Es gibt nicht viele neue Künstlerhäuser in Deutschland, wo Inhalt und Form derart übereinstimmen wie hier. Die mit Millionenaufwand restaurierte alte Wassermühle ist entsprechender Rahmen für die ausgestellten Bilder mit hoher Qualität. Die Kunstmühle, vor allem aber die Bilder der Schwaaner Landschaftsmaler verdienen es, dass viele Menschen in die Warnowstadt kommen mehr noch als bisher, obwohl - - gemessen an anderen Einrichtungen -, „unsere Mühle“ bereits von Anfang an großen Zuspruch hat. Hierher zu kommen lohnt sich. Die Bilder von Bunke und Co. verdienen eine noch größere Aufmerksamkeit. Es muss ins weite Land getragen werden, Schwaan ist eine gute Adresse für große Kunst.

 Warum brauchen wir Sie?

Wir sind im Förderverein etwas mehr als zwei Hände voll. Zu wenig. Wir wollen und müssen mehr sein. Bekanntlich gilt, was Gutes zu tun und darüber zu sprechen. Wir brauchen mehr Menschen, die unsere Überzeugung teilen, die ihrerseits Freunde und Bekannte gewinnen, unser Kunsthaus zu besuchen. Förderer, ja die einfache Vereinsmitgliedschaft, stärken das finanzielle Fundament von Verein und Kunsthaus. Sie müssen nicht unbedingt nur aus Schwaan und der Umgebung kommen. Wenn wir, wie beim „Blütenfest“ im Frühjahr oder mit anderen Veranstaltungen, an die Öffentlichkeit gehen, dann brauchen wir viele Hände, Köpfe und Herzen.

Willkommen!

Informationen zur Mitgliedschaft erhalten Sie in der Kunstmühle.